RMIG AG - Schweiz

Allgemeine Geschäftsbedingungen der RMIG AG

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen gültig ab 1.5.2011
 
Die Lieferung findet ausschliesslich auf Grund der nachstehenden Bedingungen statt. Die Erteilung eines Auftrages setzt die stillschweigende Anerkennung dieser allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen voraus. Durch Vertreter getätigte Verkäufe gelten erst dann als angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind. Telegrafische, telefonische oder mündliche Bestellungen, Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden sind erst nach unserer schriftlichen Bestätigung gültig und wirksam.
 
Preise
Soweit nichts anderes vermerkt, verstehen sich unsere Preise in Schweizer Franken, ohne Mehrwertsteuer und ohne Verpackung.
 
Zahlungsbedingungen
Soweit nichts Spezielles vereinbart ist, gilt als Zahlungsmodus: 30 Tage nach Fakturadatum netto. Bei Nichteinhaltung dieser Frist kann ein Verzugszins von 5% in Rechnung gestellt werden. Vereinbarte Zahlungen sind auch dann pünktlich zu leisten, wenn die Ablieferung wegen Umständen verzögert wird, an denen wir keine Schuld tragen. Die Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelchen Gegenansprüchen des Bestellers und die Verrechnung sind ausgeschlossen. Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollen Bezahlung unser Eigentum; wir sind berechtigt, beim zuständigen Register die nötigen Eintragungen vornehmen zu lassen. Eine Verschlechterung der Bonität des Käufers berechtigt uns zu Sicherstellungsvorkehren.
 
Lieferfrist
Die Lieferfrist beginnt, wenn sämtliche Einzelheiten der Ausführung klargestellt sind und über alle Bedingungen des Geschäftes eine Einigung vorliegt. Die Lieferfrist steht unter dem Vorbehalt unvorhergesehener Ereignisse wie höhere Gewalt, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Arbeitsausstände, Sperren, Streiks, Maschinen- und Werkzeugdefekte usw., und zwar sowohl im eigenen als auch In Betrieben unserer Lieferanten sowie unter dem Vorbehalt der Erfüllung der Zahlungsbedingungen. Aus verspäteter Lieferung entsteht für uns keinerlei Schadenersatzpflicht und der Besteller hat kein Recht, den Auftrag zu annullieren.
 
Transport
Die Lieferung flacher Waren erfolgt in der Schweiz Cargo Domizil, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Für alle Sendungen wird ein Transportkosten-Zuschlag erhoben. 
Der Versand erfolgt auf dem für uns günstigsten Weg. Bei anders lautenden Versandvorschriften werden die Mehrkosten verrechnet. Der Transport erfolgt stets, auch bei Franko-Lieferungen, auf Gefahr des Bestellers. Dieser übernimmt somit ab dem Zeitpunkt des Abgangs von unseren Werkstätten das volle Risiko für Beschädigungen, Abhandenkommen usw. der Ware.
 
Verpackungsmaterial
Das Verpackungsmaterial wird nach Aufwand in Rechnung gestellt.
 
Angelieferte Materialien
Bei Materialien, die uns vom Besteller oder dessen Lieferanten zur Verarbeitung angeliefert werden, übernehmen wir keine Garantie für Verarbeitbarkeit und Genauigkeit der daraus angefertigten Produkte. Das Risiko für Beschädigungen, Abhandenkommen usw. angelieferter Materialien vor, während und nach der Bearbeitung übernimmt der Besteller, wir lehnen jede Haftung ab.
 
Werkzeuge
Wurden für die Ausführung des Auftrages spezielle Werkzeuge hergestellt, so bleiben diese unser Eigentum, auch wenn der Käufer dafür anteilmässige Kosten zu übernehmen hat. Der Unterhalt und der Ersatz gehen zu unseren lasten.
 
Reklamationen
Reklamationen jeder Art müssen spätestens 8 Tage nach Erhalt der Lieferung angebracht werden, andernfalls nicht mehr darauf eingetreten wird. Bei nachweisbar fehlerhaften Lieferungen ersetzen oder nachbessern wir die beanstandeten Teile so rasch als möglich auf unsere Kosten. Der Besteller hat kein Recht, den Auftrag zu annullieren. Dagegen besteht für uns keine Verpflichtung, direkte oder indirekte Schäden zu ersetzen. Der Besteller hat kein Minderungsrecht. Bestandteile sind unser Eigentum.
 
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Olten.
Es ist CH-Recht anwendbar, unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts.

RMIG Express

Lochungskatalog online

Perforation und mehr...